Urlaubsgefühle
Augenblick, Ausruhen, Gedanken

Urlaubsgefühle

Urlaubsgefühle. Wie angenehm es sich anfühlt. Die Tage zerfließen, die Zeit ist nicht wichtig. Keine Termine. Atmen, wie gut es tut zu atmen. Zu laufen. Zu sein. Ohne zu müssen. Auf den Wegen wirft mein Kopf alles durcheinander. Gedanken kommen aus ihren Winkeln und Kammern hervor und stellen sich auf die Bühne. Jetzt ist mal endlich ihre Zeit. Im Alltag…

Weiterlesen

Sonnenaufgang
Berge, Leben, Licht, Momente, Morgenstill, Natur

Magie des Sonnenaufgangs

Mit einem Sonnenaufgang in den Tag Vor Tagesanbruch aufstehen. Die Turnschuhe schnüren und draußen eine Runde drehen durch den Wald, durch die Straßen oder einfach über eine Wiese. Beim Nachhausekommen dem durchlüftetem Gefühl im Geist und Körper nachspüren. Ein Genuss! In der Magie des Sonnenaufgangs fühle ich mein persönliches kleines Morgenglück. Der Blick auf den Tag verliert dann oft seinen…

Weiterlesen

Kein_alltägliches_Murmeltier
Augenblick, Ausruhen, Berge, Gedanken

Kein alltägliches Murmeltier

Kein alltägliches Murmeltier Ich mag Murmeltiere. Und nicht erst seit dem berühmten Film. Im Lieblingswanderland Piemont gibt es ganz viele von ihnen. Sie sind dort alltägliche Begleiter. Kleine und große, dicke und dünne. Es mutet lustig an, wenn sie rennen. Sie pfeifen laut, sobald sie Gefahr spüren. Das Echo des Pfiffs hallt durch die Berge und auf den Wiesen ist…

Weiterlesen

privat
Ausblick, Ausruhen, Berge

Stille – für den Moment

Stille – für den Moment Wie viel Stille darf es sein? Ob im Sitzen, Liegen, Stehen oder Gehen. Lautlose Bergstille? Nur der Wind weht uns sein Rauschen in die Ohren. Oder die Wellen des Meeres schlagen klangvoll an den Strand. Am Tag oder in der Dunkelheit der Nacht. Die Nächte, ja, die können besonders still sein. Weil ja normalerweise sogar…

Weiterlesen

Pelvo d´Elva
Ausblick, Berge, Ewigkeit, Frieden, Gipfelglück

Gipfelglück – Pelvo d´Elva 3.060 m

Gipfelglück auf dem Pelvo D´Elva. Zum Parkplatz dauert es etwas. 12 Km staubige Piste vom Colle di Sampeyre abgehend. Zu Fuß auch machbar, aber eben länger. Vom Parkplatz aus geht es über den Colle de Bicocca in mäßigem Anstieg an den Bergfuß heran. Der 800m Aufstieg ist schweißtreibend, teilweise an Ketten gesichert. Der Blick gen Osten offenbart die beiden Täler,…

Weiterlesen

TageAmBerg
Berge

Tage am Berg

Tage am Berg Manchmal liegt der Tag vor uns wie ein Berg. Groß und mächtig. Fast unüberwindbar wirkt er. Zögernd laufen wir dennoch los. Stück für Stück bahnen wir uns den Weg durch die kleinen und manchmal auch großen Anstrengungen. Gehen einen Schritt nach dem anderen. Ein Blick ist nach vorn gerichtet und achtet auf den Weg. Ein anderer Blick…

Weiterlesen

Monte Ferra
Ausblick, Berge, Gipfelglück

Gipfelglück: Monte Ferra 3.094 m

Gipfelglück: Monte Ferra 3.094 m: Der rostig anmutende Berg. Mit einem Anstieg von knapp 1.200 m eine lange und anstrengende Tour. In Anbetracht des Wetters hatten wir die Regenjacken eingepackt. Die Wolken wichen erfreulicherweise im Laufe der Tour. Geparkt hatten wir in Sant´Anna im Bellino-Tal. Von da aus ging es hinauf Richtung Grange Reisassa. Erst noch durch etwas Wald. Dann…

Weiterlesen

Rocca Senghi
Berge, Gipfelglück

Gipfelglück – Rocca Senghi 2.450 m

Zauberfels – wie von unsichtbarer Hand gehalten Wildromantisch – der Rocca Senghi. Aufbruch aus dem Valle Bellino in Sant´Anna. Über die Grange Cruset geht´s erstmal gemütlich an den Felsbrocken heran. Dem Wegweiser „Via Ferrata“ folgend, geht´s nun steil den Hang hinauf. Die Serpentinen sorgen für Schweißperlen, die Sonne tut ihr übriges. In den Berg hinein führt ein Stollen mit einem…

Weiterlesen