Sonnenaufgang
Berge, Leben, Licht, Momente, Morgenstill, Natur

Magie des Sonnenaufgangs

Mit einem Sonnenaufgang in den Tag Vor Tagesanbruch aufstehen. Die Turnschuhe schnüren und draußen eine Runde drehen durch den Wald, durch die Straßen oder einfach über eine Wiese. Beim Nachhausekommen dem durchlüftetem Gefühl im Geist und Körper nachspüren. Ein Genuss! In der Magie des Sonnenaufgangs fühle ich mein persönliches kleines Morgenglück. Der Blick auf den Tag verliert dann oft seinen…

Weiterlesen

Goetheblick
Ausblick, Berge, Frieden

Zum Goetheblick

Zum Goetheblick. Im schönen Odenwald. Von Neckarsteinach aus windet in engen Kurven sich der Weg vom Neckar hinauf zu einem fantastischen Ausblick. Mein Ostermontag. Gern wäre ich ganz früh losgelaufen und am Liebsten hätte ich das Auto auch stehen lassen. Doch ich bin kompatibel. Und so parken wir in Neckarsteinach im Amselweg und laufen los. Kaum ein Mensch ist unterwegs.…

Weiterlesen

Erwachen
Frieden, Kraft, Leben

Vom Erwachen

Erwachen. Vom Erwachen. Sehen, wie nach langer Nacht, nach langer Pause aus dem scheinbar toten, neues Leben erwacht. In Farbe und Pracht. Staunen über das Wunder. Leben inmitten all des anderen. Es geht einfach weiter. Die Welt dreht sich weiter. Die Sonne scheint mit Kraft. Trotz allem Krieg. Trotz aller Gewalt. In allem Leid. Erwacht das Leben immer wieder neu.…

Weiterlesen

esistwasesist
Ewigkeit, Kraft, Leben, Unterwegs, Unterwegssein

Es ist, was es ist

„Das Leben ist nicht das, was es sein sollte. Es ist, was es ist. Die Art und Weise, damit umzugehen, macht den Unterschied.“ (Virginia Satir) Wie oft wünschen wir uns anderes in unserem Leben. Träumen uns zurück in „bessere“ Zeiten oder in die Zukunft. Träumen uns an Orte, an denen das Leben einfacher zu sein scheint. Wo Krankheit nicht vorkommt…

Weiterlesen

Liebedichselbst
Kraft, Liebe

Liebe Dich selbst

Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst – heißt es in der Bibel. Wer ist mir der Nächste, den es zu lieben gilt? Liebend für andere da sein zu können, kann ich erst, wenn ich mich selbst liebe. Oder? Wenn ich fürsorglich mit mir bin und mit meinen Kräften. Dann habe ich Kraft für andere. Wenn ich meine Macken akzeptiere und…

Weiterlesen

Friedensbank
Uncategorized

Frieden ist der Weg

Frieden ist der Weg Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg. Mahatma Gandhi Also lass uns Frieden machen. Frieden leben.

Solidarität
Frieden

Zusammengehörigkeitsgefühl

Zusammengehörigkeitsgefühl „Solidarität“ – abgeleitet vom lateinischen „solidus“: dicht, gediegen, massiv, echt oder fest (Adjektiv: solidarisch). Solidarität als Haltung der Verbundenheit mit anderen Menschen. Was hält uns zusammen? Für wen oder was setzen wir uns ein. Welche Werte gilt es gemeinsam zu verteidigen und weiterzuentwickeln? Mit wem oder was gehören wir zusammen? Wo möchte ich hinsehen, hinhören, hinfühlen? Bei den Römern hieß es…

Weiterlesen

peanuts_Freundschaft
Ausruhen, Gleichgewicht, Leben

Eine Frage der guten Haltung

Meine rechter rechter Platz ist leer, ich wünsche mir … In aktuellen Managementempfehlungen wird empfohlen, gut darauf zu achten, mit welchen Personen wir uns umgeben. Denn wir sind wohl die Summe aus ihnen, weil wir uns ihnen angleichen. Das berühmte „Abfärben“ (meist schlechter Eigenschaften), von dem unsere Großeltern oft sprachen, wenn wir neue Freunde hatten und so manche Verhaltensweise auf…

Weiterlesen

Ewigkeit, Nacht

Ich frag den Mond

In diesen Tagen sind die Nächte kühl und sternenklar. Ratlos schau ich in den Nachthimmel, der Sterne funkeln ein Sprache, die ich nicht verstehe. Sie geben dennoch Geborgenheit. Der Mond versteckt sich noch hinter den Bäumen. Bald zeigt er sich. Ich denke mir, ich frag den Mond. Denn ich weiß grad wenig Rat. Er umkreist uns schon so lange. Und…

Weiterlesen

Selig sind
Ausruhen, Ewigkeit, Herz

Selig sind, die da leid tragen

In der Bergpredigt heißt es: „Selig sind, die da Leid tragen, denn sie sollen getröstet werden.“ Die Musik von Johannes Brahms ist laut aufgedreht. Im deutschen Requiem hat er jene Zeilen des Schmerzes und des Leidens vertont. Der Klang steigt leise auf, sanft und dennoch kraftvoll. Eine Woge, die tatsächlich etwas tröstendes hat. Für Brahms eine Verarbeitung des Tods von…

Weiterlesen

sichererOrt
Augenblick, Kraft, Leben, Licht

Die Welt ein unsicherer Ort?

Verunsicherung und Belastung sind spürbar. Die Welt als ein unsicherer Ort? So viele Monate Corona mit langsamem Aufatmen und nun – Krieg in Europa. Wie lässt sich das verkraften, damit umgehen? Für die meisten sicher schwer. Alles hat seine Zeit, so sagt man. Schönes und Unangenehmes. Belastendes und Fröhlichkeit. Kommt Zeit kommt Rat. Aber was, wenn nicht? Was, wenn die…

Weiterlesen

Sonnenschein
Leben, Licht, Liebe, Sonnenlicht

Ain’t No Sunshine

Ain’t No Sunshine Es gibt keinen Sonnenschein, wenn sie gegangen ist.Da ist nur noch Dunkelheit jeden TagEs gibt keinen Sonnenschein, wenn sie gegangen istUnd dieses Haus ist einfach kein Zuhause Ich mag das Lied, es ist kurz, knapp 2 Minuten. Dabei könnte es er in Dauerschleife singen. Mit wenigen Worten wird gesagt, was es zu sagen gibt. Die Traurigkeit ist…

Weiterlesen

Durch den Tag
Frieden, Unterwegs

Durch den Tag

Durch den Tag in Begleitung von Gedanken um die Menschen dieser Zeit um ihren Blick in die Welt in einer kleinen Welt für die einen weit und groß für die anderen gleichförmig oder im Wandel Durch den Tag wollen die Meisten einfach nur in Ruhe um ihr Leben zu leben in Frieden und ihrer Wege zu gehen und dabei um…

Weiterlesen

Taschenlampe
Ausblick, Ewigkeit, Leben, Licht

Taschenlampen leuchten

Taschenlampen leuchten. Nicht ewig. Manchmal vielleicht doch? Ein kleines Beispiel für das Lohnende, sich aufzuraffen. Loszulaufen. Zu tun. Die Welt mit dem was ist zu atmen. Und weiterzumachen. Kleines Beispiel Auch ungelebtes Leben geht zu Endezwar vielleicht langsamer wie eine Batteriein einer Taschenlampe Aber das hilft nicht viel:Wenn man (sagen wir einmal)diese Taschenlampenach so- und so vielen Jahren anknipsen willkommt…

Weiterlesen

Kein_alltägliches_Murmeltier
Augenblick, Ausruhen, Berge, Gedanken

Kein alltägliches Murmeltier

Kein alltägliches Murmeltier Ich mag Murmeltiere. Und nicht erst seit dem berühmten Film. Im Lieblingswanderland Piemont gibt es ganz viele von ihnen. Sie sind dort alltägliche Begleiter. Kleine und große, dicke und dünne. Es mutet lustig an, wenn sie rennen. Sie pfeifen laut, sobald sie Gefahr spüren. Das Echo des Pfiffs hallt durch die Berge und auf den Wiesen ist…

Weiterlesen